...viel Freude auf die VORFREUDE!








Die nächste Ausgabe erscheint am 30. Juni 2016!!!

Wirtschaftsnachrichten Süd 05/2016

Mit einem Klick aufs Cover zur aktuellen Ausgabe







Foto: iStock.com/Oxana Lebedeva, &#169 james steidl, DivVector (Montage)

 

 

 

COVERSTORY:


Die große Leerstelle


Ein Viertel aller Volksschüler hat laut Studien Probleme mit dem Lesen. In der Wirtschaft wächst auch deshalb die Sorge um den Nachwuchs. Die Lehrstelle wird in vielen Unternehmen immer öfter zu einer Leerstelle, die keiner haben will (oder kann).

 

Aktuelle Wirtschaftsmeldungen SÜD

Foto: Werner Krug

Steiermark, 12. Mai 2016

Energy Globe Award 2016

Foto: Werner Krug

Im Rahmen der Energy Globe Styria Awards werden jährlich bemerkenswerte Energie-und Umweltprojekte vom Land Steiermark ausgezeichnet. Die BDI – BioEnergy International AG und die Brau Union Österreich haben sich dabei 2016 mit ihrem Projekt „Grüne Brauerei Göss“, unter anderem, den Preis als Gesamtsieger geholt.Die beiden Unternehmen erhielten den Preis für ihre Nachhaltigkeitsinitiative ein „Grüne Großbrauerei“. Mit Hilfe der Biertrebervergärungsanlage der BDI konnte die Brauerei Göss dabei auf 100 Prozent erneuerbare Energie umstellen und somit den letzten Meilenstein zur Erreichung der CO2 – Neutralität am Standort Göss erreichen.

Wirtschaftsnachrichten Donauraum 05/2016

 

 Mit einem Klick aufs Cover zur aktuellen Ausgabe

 

 

 

 

 

Foto: iStock.com/KrisCole



COVERSTORY


Hemmschuh der Wirtschaft

 

Bürokratie ist eine rationale Organisationsform, nicht wegzudenken in unserem täglichen Leben und hat ihre Berechtigung in jeder modernen Verwaltung, im öffentlich-staatlichen Bereich sowie in Unternehmen, Betrieben, Verbänden und vielen Bereichen mehr.

Aktuelle Wirtschaftsmeldungen DONAURAUM

Foto: www.korrak.com

Wien, 12. Mai 2016

Hafen Wien weiter auf Erfolgskurs

Foto: www.korrak.com

Das Geschäftsjahr 2015 ist für den Hafen Wien – ein Unternehmen der Wien Holding – sehr erfreulich verlaufen und liegt ähnlich hoch wie im Rekordjahr 2014, in dem der Hafen Wien sein bestes Ergebnis seit fünf Jahren erwirtschaftet hat. In nahezu allen Geschäftsbereichen konnte das hohe Niveau des Vorjahres gehalten werden. So schloss die Hafen Wien-Gruppe das Berichtsjahr 2015 mit 52,7 Millionen Euro Umsatz ab (2014: 53,6 Millionen Euro), das Gruppen-EGT betrug wie 2014 zehn Millionen Euro.

Wirtschaftsnachrichten West 05/2016

Foto: iStock.com/Halfpoint

                    Mit einem Klick aufs Cover zur aktuellen Ausgabe

 

 

 

 

 

 

Foto: iStock.com/Halfpoint



COVERSTORY


Flexibilität ist gefragt

 

Die Ausdehnung der täglichen Höchstarbeitszeit auf zwölf Stunden bei aktiver Reisezeit ist ein erster Schritt, den praktischen Bedürfnissen von Unternehmen und Arbeitnehmern zu entsprechen. Die neue Regelung gilt allerdings nur für Außendienstmitarbeiter, die mindestens zwischen zwei Bundesländern hin und herreisen. Es ist absurd und ungerecht, dass die neue Regelung nicht auch innerhalb eines Bundeslands angewendet werden kann.

Aktuelle Wirtschaftsmeldungen WEST

Foto: alexgarten  / pixelio.de

Vorarlberg, 12. Mai2016

Akku Mäser expandiert weiter

Foto: alexgarten / pixelio.de

Der Batterien- und Akkumulatoren-Händler Akku Mäser in Dornbirn expandiert weiter. Das Unternehmen hat die Firma Batteriecenter West in Innsbruck übernommen. Dieser langjährige Mitbewerber von Akku Mäser ist insbesondere auf den Handel mit Traktionsbatterien spezialisiert, die für den Antrieb von Elektrofahrzeugen, etwa Gabelstaplern, verwendet werden. Im Rahmen der Übernahme wurde eine neue Gesellschaft gegründet, die zukünftig als Industriebatterien-West GmbH am Markt auftritt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Wirtschaftsnachrichten Special April 2016

Foto: iStock.com/nedomacki

Exportwirtschaft & Neue Märkte

 

 

 

 

 

 

Foto: iStock.com/nedomacki

 

Kraftpaket Export?

 

Der Export bleibt unser wichtigster Trumpf für ein solides Wirtschaftswachstum und die tragende Säule unseres Wohlstands“, so das Mantra von Christoph Leitl, des Präsidenten der Wirtschaftskammer Österreichs. Die Alpenrepublik knackte 2015 erstmals die 130-Milliarden-Euro-Marke, was eine Steigerung von 2,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutete. Die Importe nahmen nur um 2,4 Prozent zu, was zu einer Reduktion – übrigens zum vierten Mal in Folge - des Waren-Außenhandelsdefizits von 1,7 auf 1,4 Milliarden Euro führte. Darüber hinaus sind den Warenexporten noch diejenigen von Dienstleistungen hinzuzurechnen – in Summe 180 Milliarden Euro, was immerhin der gesamten Budgethöhe des Bundes, der Länder, Gemeinden und Sozialversicherungsträger entspricht. Laut Außenwirtschaft Austria sollten die Warenausfuhren in den nächsten zwei Jahren um fünf Milliarden Euro per anno zulegen. Am begehrtesten waren Exportwaren wie Investitionsgüter aus dem Bereich Maschinenbau sowie Fahrzeugbau inklusive Motoren und Fahrzeugteile, chemische Erzeugnisse, Getränke und Holzwaren. Entwicklungen wie die Flüchtlingsproblematik mit vermehrten Grenzkontrollen, die Handelssanktionen zwischen EU und Russland wie auch der fallende Ölpreis könnten diese Erwartungen allerdings dämpfen.