Home2018Oktober (Page 2)

Bereits 2013 stellte der IWF fest: In Österreich, insbesondere in Wien und Salzburg, gibt es zu viele Banken, was der Profitabilität der Institute schadet. Daher sei es „notwendig“, vor allem mittelgroße Banken umzustrukturieren. Der FinTech-Wandel ist für Institute Chance und Herausforderung zugleich. Von Christian Wieselmayer Geändert

Landgemeinden kämpfen gegen Abwanderung. Junge Menschen zieht es schon aus Gründen der Ausbildung in die Städte. 2017 haben 1.000 Salzburger das Land dauerhaft verlassen, darunter viele Frauen, die in ländlichen Regionen keine Zukunftsperspektiven sehen. Aber es gibt auch eine Gegenbewegung, wie eine Initiative des Senats

Vom 31. August bis 2. September fand im Messezentrum Innsbruck die Premiere der ÖKO FAIR, der Messe für Nachhaltigkeit in Tirol, statt. Die Veranstalter setzten auf ein authentisches und nachhaltiges Angebot, das Unternehmen vor den Vorhang holt, die verantwortungsbewusst und zukunftsorientiert wirtschaften. Von Christian Wieselmayer Mit knapp

Die Vorarlberger Landesregierung gibt für die Umsetzung von zwei länderübergreifenden Projekten im Rahmen des Kooperationsprogramms Interreg erneut EFRE-Mittel in Höhe von 1,3 Millionen Euro frei. Von Florian Eckel Um der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Bodenseeraum zusätzliche Impulse zu verleihen, hat die Vorarlberger Landesregierung weitere Projekte im Rahmen des

Kaum ein Thema polarisiert mehr als die Abschaffung des Bargeldes. Für die einen übertriebene Angstmache und unbegründete Spinnerei, für die anderen eine schleichende Enteignung. Was ist wirklich dran an der geplanten Bargeldabschaffung? Gibt es den großen Plan dahinter und was würde das für uns Bürgerinnen

Je länger der Konjunkturmotor brummt, desto größer wird die Sorge vor einem Ende der Hochkonjunktur. Die Industrie in Kärnten und der Steiermark rechnet mit keinem schnellen Abkühlen. Was aber nicht bedeutet, dass die Betriebe nicht vor Herausforderungen stehen. Wie lang werden die Konjunkturpfeile noch nach

Die heimische Baubranche wächst, wenn auch langsamer als in den beiden Vorjahren. Knapper werdende Ressourcen und steigende Preise tragen zur Abflachung bei. Von Ursula Rischanek Noch herrscht in der heimischen Baubranche Hochstimmung. „Die Konjunktur ist momentan gut“, sagt Christina Enichlmair von der KMU Forschung Austria. Den Prognosen zufolge werde

Weltweit entstehen Plattformen wie Uber, AirBnB, Amazon & Co. Was nach viel Freiheit und Selbstbestimmung für die Arbeitnehmer klingt, ist in Wahrheit eine neue Form prekärer und unsicherer Arbeitsverhältnisse ohne soziale Absicherung und entsprechenden Arbeitnehmerrechten. Wie die Wanderarbeiter des 19. Jahrhunderts ziehen die Arbeitnehmer von