HomeSponsored PostStandardisierte Parallelpoltechnik

Standardisierte Parallelpoltechnik


Treten Sie mit uns in Kontakt! – Unsere Redaktionsteam nimmt Ihr Lob und Ihre Kritik gerne entgegen.
Wir freuen uns auf Ihre Reaktion und einen konstruktiven Gedankenaustausch.
Bernhard HofbauerMag. Tanja Lackner
Chefin vom Dienst
+43 316 834020-41
redaktion@euromedien.at

Wenn schmale, dünne oder geometrisch unförmige ferromagnetische Werkstücke für Fräsanwendungen gespannt werden sollen, stoßen Quadratpolplatten oftmals an Grenzen, da zu wenige Pole überdeckt werden und das Magnetfeld nicht ausbalanciert ist. SCHUNK MAGNOS MFPS Parallelpol-Fräsplatten mit festen und beweglichen Polverlängerungen bieten ab sofort eine Alternative: Das konzentrierte Magnetfeld über die gesamte Polbreite gewährleistet bei schmalen Werkstücken hohe seitliche Haltekräfte, eine deformations- und vibrationsarme Spannung und kurze Rüstzeiten. Aufgrund der erhöhten Position der Werkstücke auf einer Ebene über der Magnetspannplatte ist eine Fünf-Seitenbearbeitung in einer Aufspannung möglich.                               

Foto: Schunk

No comments

Sorry, the comment form is closed at this time.