HomeArchivTirol ist mittendrin

Tirol ist mittendrin


Treten Sie mit uns in Kontakt! – Unsere Redaktionsteam nimmt Ihr Lob und Ihre Kritik gerne entgegen.
Wir freuen uns auf Ihre Reaktion und einen konstruktiven Gedankenaustausch.
Bernhard HofbauerMag. Tanja Lackner
Chefin vom Dienst
+43 316 834020-41
redaktion@euromedien.at

Megatrend Neo-Ökologie

Mit dem „Megatrend Neo-Ökologie“ gibt das Zukunftsinstitut der Neuausrichtung sowohl des täglichen wie auch des wirtschaftlichen Handelns einen Namen. Dabei ist dieser Megatrend im Zeichen der Nachhaltigkeit nicht neu, denn etliche Tiroler Unternehmen sind bereits seit Längerem Vorreiter.

Von Christian Wieselmayer

Wenn im Juni die Tiroler TRIGOS-Preisverleihung stattfindet, wird sich einmal mehr zeigen, dass Tirol in vielen Bereichen Vorreiter im Zusammenhang mit nachhaltigem und verantwortungsvollem Wirtschaften ist. Der TRIGOS ist eine österreichische Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften, wird aber auch regional vergeben. „Das verantwortungsvolle Wirtschaften gibt’s schon lange. Viele Tiroler Unternehmen machen es, doch könnten sie es oft strategischer angehen“, sagt Marlene Hopfgartner von der Abteilung Wirtschaftspolitik und Strategie der Wirtschaftskammer Tirol (WKT). Mit dem Preis werden nicht nur beispielhaft arbeitende und Corporate Social Responsibility (CSR) bewusst „lebende“ Unternehmen ausgezeichnet, es wird damit auch jener strategische Zugang zur Nachhaltigkeit angeregt, den Hopfgartner in der Breite noch ein wenig vermisst.

Megatrend Neo-Ökologie

Nachhaltigkeit ist eine „never ending story“ – auch weil es dabei in vielerlei Hinsicht um Kreisläufe geht. Nachhaltigkeit ist längst zu einem Trendthema geworden, nicht zuletzt, weil die damit verbundenen Chancen erkannt wurden. Sogenannte „Megatrends“ analysiert das Zukunftsinstitut und fasst sie in umfangreichen Dokumentationen zusammen. „Megatrends sind Tiefenströmungen des Wandels. Als Entwicklungskonstanten der globalen Gesellschaft umfassen sie mehrere Jahrzehnte. Ein Megatrend wirkt in jedem einzelnen Menschen und umfasst alle Ebenen der Gesellschaft: Wirtschaft und Politik sowie Wissenschaft, Technik und Kultur. Megatrends verändern die Welt – langsam zwar, dafür aber grundlegend und langfristig“, erklären die Zukunftsforscher. Wissenskultur, Urbanisierung, Konnektivität, Individualisierung, Globalisierung, Mobilität oder Silver Society wurden bereits als Megatrends beschrieben. Ende 2019 kam die umfangreiche Publikation zum „Megatrend Neo-Ökologie“ hinzu. Seither wird dieser Begriff immer öfter in den Medien beschrieben und bildet eine Grundlage, um zahlreiche gesellschaftliche, ökologische und ökonomische „Wandelthemen“ zu beschreiben. Von Zukunftsinstituts-Mitarbeiterin Lena Papasabbas wird die Neo-Ökologie als „der wichtigste Megatrend unserer Zeit“ bezeichnet, „der die 2020er prägen wird wie kein anderer: Umweltbewusstsein vom individuellen Lifestyle zur gesellschaftlichen Bewegung. Nachhaltigkeit vom Konsumtrend zum Wirtschaftsfaktor. Und die Klimakrise zur Grundlage einer neuen globalen Identität.“

Alles lesen? Hier geht's zum ganzen Artikel in der aktuellen Ausgabe der Wirtschaftsnachrichten West

Foto: iStock.com/pixdeluxe

Mehr aus der Region West erfahren?

No comments

leave a comment