Home2021September

Industrie Vorarlberg Die produzierende Industrie in Vorarlberg hat sich in der Covid-19-Pandemie trotz Problemen erstaunlich stabil gezeigt. Das belegt die jüngst veröffentlichte Studie „Resiliente Wertschöpfung im Lichte von Covid-19“. Von Christian Wieselmayer Durch die hohe Flexibilität, die Anpassungsfähigkeit vieler Unternehmen und die hohe Branchendiversität am Standort konnte der

Novelle des Insolvenzrechts Eine Richtlinie der EU über Restrukturierung und Insolvenz hat mit Juli 2021 eine Novelle des Insolvenzrechts notwendig gemacht. Mit der Gesamtreform des Exekutionsrechts gibt es auch in diesem Bereich wesentliche Änderungen mit dem Ziel, Exekutionsverfahren effizienter zu gestalten. Von Dirk Seybold Die Prüfung einer Reform

Kooperation Starke Kooperation für grünen Wasserstoff zwischen Kärnten und der Steiermark: Das Halbleiterunternehmen Infineon Technologies Austria und das Industriegase- und Engineering-Unternehmen Linde haben einen Vertrag über den Bau einer Anlage für nachhaltig erzeugten Wasserstoff in der Halbleiterindustrie unterzeichnet. Auch steirische Unternehmen sind am geförderten Forschungsprojekt beteiligt. Das

Informationstechnologie Die Ausbildung Informationstechnologie mit den Schwerpunkten Informatik und Technik beim WIFI Tirol ermöglicht es, sich über den zweiten Bildungsweg Fachwissen für die Branche anzueignen. Von Christian Wieselmayer Wie in vielen Branchen wird auch auf dem weiten Gebiet der Informationstechnologie (IT) Wert auf eine abgeschlossene Ausbildung gelegt. Da

Luftfahrt Obwohl sie nur einen kleinen Teil zum CO2-Ausstoß beiträgt, gilt die Luftfahrt als großer Klima-Sündenbock. Doch die Branche ist in Sachen Klimaschutz weiter, als viele glauben. Dennoch sind noch enorme Effizienzsteigerungen möglich. Anstatt auf Verbote sollte die Politik auf die Optimierung von Luftfahrtprozessen und Förderung

Green Deals Im Rahmen des Green Deals der EU werden Unternehmen künftig stärker in die Pflicht genommen. Das gilt unter anderem für Nachhaltigkeitsberichte und die Taxonomie. Von Ursula Rischanek Im Jahr 2050 will die EU klimaneutral sein. Um dieses Ziel zu verwirklichen, benötigt es, so die EU, einen

Ein Kampf um jeden Quadratmeter Österreich verbaut zu viel Boden. Die Steiermark, Kärnten und das Burgenland gehören zu den Bundesländern mit dem höchsten Flächenverbrauch pro Kopf. Der Flächenfraß belastet inzwischen nicht nur die Umwelt, sondern auch die öffentlichen Budgets. Zudem steigen jährlich die Schäden durch Naturkatastrophen.

Straßenbau auf dem Prüfstand Bodenverbrauch und Bodenversiegelung zählen europaweit zu den großen umweltpolitischen Herausforderungen. In Österreich wurden laut Umweltbundesamt bis zum Jahr 2020 insgesamt 5.768 km² in Anspruch genommen. Das entspricht sieben Prozent der Landesfläche und 18 Prozent des Dauersiedlungsraumes. Nun stehen die letzten ASFINAG-Straßenbauprojekte auf