HomeSponsored PostWeihnachtsgeschäft: Wie gelingt der Wettbewerb mit Amazon und Co?

Weihnachtsgeschäft: Wie gelingt der Wettbewerb mit Amazon und Co?


Treten Sie mit uns in Kontakt! – Unsere Redaktionsteam nimmt Ihr Lob und Ihre Kritik gerne entgegen.
Wir freuen uns auf Ihre Reaktion und einen konstruktiven Gedankenaustausch.
Bernhard HofbauerMag. Tanja Lackner
Chefin vom Dienst
+43 316 834020-41
redaktion@euromedien.at

Mittlerweile ziehen 40 Prozent der Österreicher das Onlineshopping dem Kauf im Laden vor, wie der aktuelle Nets E-Com Report mit 8.000 Befragten in der DACHRegion ergeben hat. Was das gerade für E-Commerce-Händler bedeutet und wie sie mit den großen Marktplätzen mithalten können, verrät E-Com-Experte Damir Leko vom österreichischen Zahlungsdienstleister Concardis.

Herr Leko, was hat sich beim Thema E-Commerce im letzten Jahr geändert?

Auf den ersten Blick sind vor allem Käufe und Umsätze gestiegen. Entscheidender ist aber: Der komplette Markt hat sich verändert. Die Kunden haben andere Ansprüche und haben sich an den hohen Komfort der großen Anbieter gewöhnt. Auch auf der Unternehmerseite gab es deutliche Veränderungen: Sehr viele unserer kleinen und mittelständischen Kunden, die zuvor ausschließlich lokal im Geschäft verkauft haben, haben kurzfristig einen Weg in den E-Commerce gesucht, um verkaufen zu können. Dafür braucht es praktische, handhabbare Lösungen, weil in den mittelständischen Unternehmen in der Regel keine Entwickler sitzen, die den Online-Shop managen.

Was bedeutet das veränderte Kaufverhalten für das anstehende Weihnachtsgeschäft?

Dass die Händler schnellstmöglich diese Chance nutzen müssen. Die nächsten Wochen werden sicher wieder die umsatzstärksten im Handel sein – und ein Großteil wird auf den E-Commerce entfallen. Wer hier nicht ordentlich aufgestellt ist, verpasst schlicht Kunden und Umsatz.

Wie sieht eine Lösung dafür aus?

Wir haben unterschiedliche Lösungen, je nach Produktpalette und Zielgruppe. Beispielsweise gibt es bei uns einen vollintegrierten Shop, bei dem alles – inklusive Payment – bereits enthalten ist und man sehr leicht Produkte einstellen und sofort loslegen kann. Für mehr Flexibilität aber trotzdem bestmögliche Usability haben wir mit „Easy“ eine komplett neue Paymentlösung für den österreichischen Mittelstand im E-Commerce im Frühjahr dieses Jahres zur Verfügung gestellt, um Wettbewerbsfähigkeit zu den großen Martkplatzanbietern zu ermöglichen.

Haben eigenständige Händler überhaupt eine Chance gegen Amazon und Co?

Ja! Gerade für Nischenanbieter, Spezialhändler oder auch regionale Unternehmen ist der E-Commerce eine große Chance – heute mehr denn je, gerade weil der E-Commerce insgesamt wächst. Die Menschen suchen online nach Produkten und wollen eben nicht immer nur die großen Marktplätze und Massenware. Wichtig: Sie wollen trotzdem keine Abstriche beim Komfort machen.

Wie können Online-Händler diesen Ansprüchen gerecht werden?

In dem sie das anbieten, was auch die großen Marktplätze so erfolgreich macht: Beispielsweise müssen dank Remember-me-Funktion wiederkehrende Kunden nur einmal ihre Kontakt- und Lieferdaten eingeben. Das erhöht Impulskäufe und reduziert Kaufabbrüche beim Check-out, weil er zu mühsam oder langwierig ist. Mit Easy geht das, damit können Händler neue Käufer direkt zu Stammkunden machen.

Das klingt kompliziert und teuer.

Ist es aber nicht. Der Name „Easy“ ist Programm. Easy by Nets ist intuitiv zu bedienen und ist mit den meisten Shopsystemen kompatibel. Wir bieten Easy by Nets als All-in-One- Lösung mit allen gängigen Zahlarten wie Visa, Mastercard, Kauf auf Rechnung, Paypal oder Lastschrift integriert an. Demnächst kommen noch ergänzende Zahlungsoptionen wie American Express und Sofortüberweisung dazu. Und das mit einer klaren, kalkulierbaren Kostenstruktur für den Händler. Automatisierte Schnittstellen zu Folgeprozessen wie der Buchhaltung machen die Lösung auch für Kleinstunternehmen interessant.

Vielen Dank für das Gespräch.

Mehr erfahren unter: https://www.concardis.com/at-de/produkte/e-commerce

– WERBUNG –

No comments

leave a comment