Home2022Juni (Page 2)

Konzepte Mit multifunktionalen Konzepten wollen Österreichs Einkaufstempel Umsätze und Frequenz zurückholen. Diese gelten übrigens auch als Rezept für die Belebung von Innenstädten. Von Ursula Rischanek Die in der Regel meist erfolgsverwöhnten Shoppingcenter sind in den vergangenen zwei Jahren, die von staatlich verordneten Lockdowns und Teilschließungen geprägt waren, hart

Oberösterreich hat sich in der Wirtschafts- und Forschungsstrategie #upperVISION2030 das klare Ziel gesetzt, die digitale Transformation aktiv zu gestalten und eine Spitzenposition in diesem Bereich zu erreichen. „Nicht nur zwei Jahre Corona-Pandemie haben gezeigt, wie rasch die Veränderung voranschreitet. Für den Standort Oberösterreich ist Digitalisierung

KR Betriebsökonom Wilfried Hopfner wurde in Wien von Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKO), als neuer Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg (WKV) angelobt. Hopfner, seit 2009 Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg, war von 2012 bis 2020 Obmann der Sparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer Vorarlberg.

House of Cards in der Alpenrepublik Das türkis-grüne Regierungsprojekt war mit vielen Hoffnungen verbunden und sollte frischen Wind in die verstaubte österreichische Innenpolitik bringen. Nach dem Ibiza-Skandal sollte ein politischer Aufbruch folgen. Dann kam die Corona-Pandemie und seither befindet sich die Regierung im dauerhaften Krisenmodus. Zur

Industriekonjunktur Vorarlberg Die größten Unsicherheitsfaktoren für die Vorarlberger Industrie sind neben dem permanenten Mitarbeitermangel die steigenden Energie- und Rohstoffpreise bei aktuell vollen Auftragsbüchern. Von Christian Wieselmayer Neben den hohen Energie- und Rohstoffpreisen seien es vor allem auch die Probleme mit der Verfügbarkeit von Vormaterialien sowie die weltweit gestörten

Oligarchen Es ist fraglich, ob die Sanktionen gegen russische Oligarchen auch wirklich effektiv sein können. Erstmals richtig in den Fokus der Öffentlichkeit sind die Oligarchen bei uns in Österreich durch die Ibiza-Affäre mit jener vermeintlichen Oligarchen-Nichte gekommen, die sich in unsere Republik einkaufen sollte. Seit der Invasion

Büroflächen Europas Büromärkte geben kräftige Lebenszeichen von sich: Allein heuer entstehen mehr als 5,7 Millionen Quadratmeter an neuen Büroflächen. Von Ursula Rischanek Die Projektpipeline für neue Büroflächen in Europa erreicht einen neuen Höchststand: Allein heuer entstehen bis Jahresende mehr als 5,7 Millionen Quadratmeter an neuen Büroflächen, geht aus