HomeCERHA HEMPEL erhält IFLR Award 2021:
HomeCERHA HEMPEL erhält IFLR Award 2021:

Dr. Clemens Hasenauer, Dr. Albert Birkner

„Austria Corporate Firm of the Year“

Wien, 04. Mai 2021 – Die Wirtschaftskanzlei CERHA HEMPEL darf sich über eine weitere internationale Auszeichnung freuen: Bei den diesjährigen IFLR Europe Awards wurde die Kanzlei für seine herausragenden und innovativen Leistungen mit dem „Austria Corporate Firm of the Year“ Award 2021 für Österreich prämiert.

Die international renommierte International Financial Law Review (IFLR) würdigte Kanzleien für die innovativsten grenzüberschreitenden Transaktionen in Europa im vergangenen Jahr. Bewertet wurden dabei Schwierigkeitsgrad, Komplexität, Innovation und Marktauswirkung der Deals. In der Begründung verwies die IFLR-Fachjury unter anderem auf die federführende Mitwirkung der Kanzlei an den bedeutendsten M&A-Transaktionen des Jahres 2020. Der Award wurde am 29. April 2021 in einer virtuellen Zeremonie verliehen.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Unser Dank gilt dem gesamten Team und vor allem unseren Klienten. Nur mit ihnen können wir so erfolgreich sein“, so die CERHA HEMPEL Managing Partner Dr. Albert Birkner, LL.M. und Dr. Clemens Hasenauer, LL.M./MBA.

Über CERHA HEMPEL

CERHA HEMPEL gehört mit Büros in Österreich, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Bulgarien, Weißrussland und Rumänien zu den größten und renommiertesten Rechtsanwaltskanzleien Österreichs. Seit mehr als neun Jahrzehnten entwickelt CERHA HEMPEL für Klienten kreative und zukunftsweisende Lösungen, bietet persönlichen Service und Fachkompetenz in den Bereichen Arbeitsrecht, Banking & Finance, Compliance & Investigations, Corporate, Insolvency & Restructuring, IP und unlauterer Wettbewerb, IT & Datenschutz, Kapitalmärkte, Kartell- und Wettbewerbsrecht, Litigation & Arbitration, Mergers & Acquisitions, Öffentliches Recht & Europarecht, Private Clients & Trusts, Private Equity and Venture Capital, Real Estate & Construction, Steuerrecht, Vertriebsrecht und Wirtschaftsstrafrecht.

Foto: CERHA HEMPEL