Home„Kanzlei des Jahres Österreich“:
Home„Kanzlei des Jahres Österreich“:

v.l.n.r.: Dr. Peter Knobl, Dr. Benjamin Twardosz, LL.M., Dr. Clemens Hasenauer LL.M./MBA, Dr. Albert Birkner, LL.M, Mag. Georg Konrad LL.M.

CERHA HEMPEL erhält JUVE Award 2019

Wien, 28. Oktober 2019 – Die Wirtschaftskanzlei CERHA HEMPEL darf sich über eine weitere internationale Auszeichnung freuen: Bei den diesjährigen JUVE Awards wurde die Kanzlei von dem renommierten deutschen Branchenmagazin JUVE als österreichische Anwaltskanzlei des Jahres 2019 ausgezeichnet.

Der JUVE Verlag hat am Donnerstag, den 24. Oktober 2019, die Anwaltskanzleien und In-house-Teams des Jahres prämiert. „JUVE Kanzlei des Jahres Österreich“ ist CERHA HEMPEL. Die Kanzlei konnte sich dank ihres hervorragenden Kanzleimanagements, ihrer großen und internationalen Mandate, ihrer Kompetenz in Zentral- und Osteuropa sowie ihrer zukunftsorientierten Strategie als Gewinner durchsetzen.

Die „Kanzlei des Jahres Österreich” ist eine Auszeichnung, bei der über einzelne Rechtsgebiete hinausgehend die Entwicklung von österreichischen Kanzleien insgesamt sowie insbesondere auch deren Managementleistungen gewürdigt werden. Darüber hinaus berücksichtigt die Redaktion in dieser Kategorie insbesondere aber auch Aspekte der Nachhaltigkeit, Kontinuität sowie stringentes Handeln gegenüber den Vorjahren. Zu den Kriterien zählen unter anderem strategische Leistungen, Mandantenorientierung, Kanzleikultur, Nachwuchspolitik, Profitabilität, personelles Wachstum sowie Expansion in neue Geschäftsfelder oder Märkte. Entscheidend ist eine dynamische Entwicklung in den vergangenen zwölf Monaten.

Die CERHA HEMPEL Managing Partner Dr. Albert Birkner, LL.M. und Dr. Clemens Hasenauer, LL.M./MBA sowie Dr. Peter Knobl (Partner), Mag. Georg Konrad, LL.M. (Partner) und Dr. Benjamin Twardosz, LL.M. (Partner) nahmen den Award im Rahmen der Preisverleihung in der Frankfurter Alten Oper entgegen.

„Der Dank gilt dem gesamten Team und vor allem unseren Klienten. Nur mit ihnen können wir stark sein“, so die CERHA HEMPEL Managing Partner.

Foto: CERHA HEMPEL

 

previous article
next article