HomeEBNER erwirbt Mehrheit an Hazelett
HomeEBNER erwirbt Mehrheit an Hazelett

Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte

Leonding, 10. Jänner 2022 – Mit dem Erwerb der Mehrheit der Anteile an der Hazelett-Strip-Casting-Corporation aus Colchester, Vermont, USA, ist Hazelett ein neues Mitglied der EBNER-Gruppe mit Hauptsitz in Leonding, Österreich, geworden. Das Unternehmen Mino S.p.A. mit Sitz in Alessandria, Italien, wird weiterhin Anteilseigner bleiben, ebenso wird David Hazelett sowohl Anteilseigner als auch Präsident bleiben.

Die EBNER-Gruppe bestehend aus den Unternehmen EBNER Industrieofenbau in Leonding/Österreich, EBNER Furnaces in Wadsworth/USA, EBNER Industrial Furnaces in Taicang/China, Gautschi Engineering in Ranshofen/Österreich, HPI in Ranshofen/Österreich, GNA alutech in Montreal/Kanada und EED in Taicang/China ist führender Hersteller von Wärmebehandlungsanlagen für die Stahl- und Buntmetallindustrie sowie führender Hersteller von Schmelzöfen, Gießanlagen und Wärmebehandlungsanlagen für die Aluminiumindustrie. Zusammen mit Mino wird die EBNER-Gruppe zukünftig auch komplette Prozesslinien für die Aluminium-Flachbandproduktion anbieten können, die mit der Hazelett-Doppelband-Gießanlagentechnologie ausgestattet sind.

„Als Familienunternehmen haben Hazelett und EBNER die Freiheit längerfristig zu denken und somit Investitionen in Forschung und Entwicklung, den Aufbau langfristiger Beziehungen und den Schutz unserer Umwelt zu fördern“, sagt David Hazelett. Und Robert Ebner, CEO der EBNER-Gruppe, fügt hinzu: „Vom ersten Moment an, als ich David Hazelett traf, war mir klar, dass wir viele idente Werte teilen. Uns beiden ist wichtig, in Forschung und Entwicklung zu investieren, der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein, Anlagen im eigenen Haus zu fertigen, Kunden weltweit erstklassig zu bedienen und ein engagiertes Team von Experten um sich zu haben, die an dieselben Werte glauben.“

Foto: Ebner