HomeInternationale Maschinenbaumesse MSV in Brünn verschoben
HomeInternationale Maschinenbaumesse MSV in Brünn verschoben

Die Maschinenbaumesse MSV findet im November dieses Jahres statt.

Neuer Termin: 8. bis 12. November 2021

Brünn, 04. Mai 2021 – Die Internationale Maschinenbaumesse MSV in Brünn, die im September stattfinden hätte sollen, wird verschoben. Der neue Termin ist der 8. bis 12. November 2021. Zusammen mit der MSV werden auch die Messen Transport und Logistik und Envitech zum gleichen Termin stattfinden.

Die Verschiebung auf einen späteren Termin wird auch von den Ausstellern positiv bewertet. „Der neue Termin ermöglicht den Unternehmen eine bessere Vorbereitung, er kollidiert nicht mit anderen großen Branchenveranstaltungen im Ausland. In der zweiten Jahreshälfte wird die Anreise für internationale Aussteller und Besucher hoffentlich möglich sein”, so Michalis Busios, Direktor der Internationalen Maschinenbaumesse. „Die MSV ist die wichtigste Ingenieursveranstaltung in Mitteleuropa, und die Verschiebung des Termins erhöht die Chance, dass sie in diesem Jahr stattfinden kann. Die Mitgliedsfirmen des Verbandes für Ingenieurtechnik sind bereit, an der Messe teilzunehmen und halten die Entscheidung für sehr vernünftig”, so Oldřich Paclík, Direktor des Verbandes für Ingenieurtechnik.

Der Verlust von persönlichen Kontakten während der Pandemie hat bestätigt, dass Messen eine unverzichtbare Geschäftspräsentation für Unternehmen sind. Die geschäftliche und marketingtechnische Bedeutung der MSV zeigte auch eine Umfrage unter den Ausstellern, die die Maschinenbaumesse als eine wichtige Präsentation wahrnehmen, die effektive persönliche Treffen mit bestehenden und neuen Kunden und Partnern ermöglicht. „Wir sehen eine deutliche Nachfrage der Unternehmen nach der Messe und dem persönlichen Kontakt auf der Messe. Es zeigt sich, dass virtuelle Veranstaltungen eine physisch abgehaltene Messe mit menschlichen Emotionen nicht ersetzen können, bei der der Aufbau persönlicher Bindungen im Vordergrund steht”, sagt Busios.

Foto: MSV