HomeHerausforderung Kabeltiefbau
HomeHerausforderung Kabeltiefbau

Julia Martl

Julia Martl übernimmt öGIG-Bauleitung für Oberösterreich

Linz, 29. September 2022 – Die Österreichische Glasfaser-Infrastrukturgesellschaft, kurz öGIG, wächst auch in Oberösterreich kontinuierlich. Jetzt, wo die ersten sieben Glasfaser-Ausbauprojekte fixiert sind, wurde die Bauleitung für das gesamte Bundesland bestellt. Verantwortlich für diese Aufgabe: die 33-jährige Julia Martl. Die Linzerin ist auf Tiefbau spezialisiert und konnte in den letzten Jahren viel Erfahrung ganz konkret im Leitungs- bzw. Kabeltiefbau sammeln.

Erste Kenntnisse im Kabeltiefbau holte sich Julia Martl als Bauleiterin bei LinzNet Internet Provider. Anschließend verantwortete sie für die Firma Machowetz & Partner Ziviltechniker Consulting GmbH als Bautechnikerin und Bauleiterin vor Ort das Projekt A26 Donaubrücke. Zuletzt war sie zwei Jahre lang Bauleiterin bei der Firma Hitthaler + Trixl und auch hier wieder mit dem Schwerpunkt Leitungsbau.

An ihrer beruflichen Rolle gefallen ihr vor allem der intensive Kontakt und die Kommunikation mit vielen unterschiedlichen Menschen, auch das Unterwegssein beschreibt sie als großen Mehrwert.

In ihrer Position als Bauleiterin ist Julia Martl die zentrale Schnittstelle und das Kontrollorgan sämtlicher Bauprojekte der öGIG in Oberösterreich. Das heißt, gemeinsam mit den Gemeinden und den Bauträgern wird beispielsweise entschieden, wo der POP (Point of Presence), also das Herzstück einer Glasfaserverkabelung – oder vereinfacht formuliert: die Technikzentrale – platziert wird. Die Bauleiterin ist Ansprechpartnerin für die Gemeinden und die Generalbaufirmen, aber auch für die regionalen Lieferanten vor Ort, sie überwacht die Baustelle und verantwortet Timing und Budget.

Foto: öGIG