HomeKärnten bei WorldSkills 2019 stark vertreten
HomeKärnten bei WorldSkills 2019 stark vertreten

Gastronomie-Obmann Stefan Sternad und WK-Präsident Jürgen Mandl wünschen Michaela Ehgarntner, stellvertretend für alle drei Kärntner Teilnehmer, alles Gute für die WorldSkills 2019 in Kazan.

Restaurantfachfrau Michaela Ehgartner zeigt ihr Können nun bei den WorldSkills 2019 in Russland.

Pörtschach am Wörthersee, 14. August 2019 – Der Countdown läuft: Am Donnerstag, 22. August, starten die World Skills 2019 in Kazan/Russland. Mehr als 1.600 Teilnehmer aus über 60 Nationen werden daran teilnehmen. Mittendrin im Geschehen ist Michaela Ehgartner, die für Österreich in der Kategorie „Service“ antritt. „Ganz Kärnten wird unserer Teilnehmerin die Daumen halten“, so Jürgen Mandl, Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten.

Hunderte Stunden an Intensivtraining
Trainiert wurde übrigens nicht nur im fachlichen Bereich, sondern auch auf mentaler Ebene. „Zu den WorldSkills werden Hunderttausende Besucher, viele Kamerateams und Fotografen erwartet. Man muss also Top-Leistungen inmitten von unzähligen Zusehern abrufen. Auf diese Situation muss man sich entsprechend vorbereiten“, erklärt Mentalcoach Robert Korb. Auch der Umgang mit dem Erfolgsdruck ist ein wichtiges Thema. „Ich denke, das habe ich gut im Griff. Natürlich will man sich selbst nicht zu viel Druck machen, aber mein Ziel ist es, vorne mit dabei zu sein“, sagt die ehrgeizige Teilnehmerin. „Wir sind sehr stolz auf diese Leistungen. Allein die Möglichkeit, an diesem weltweiten Wettbewerb teilzunehmen, ist schon eine Auszeichnung für die Teilnehmerin, aber auch für die hervorragende Lehrlingsausbildung im Kärntner Tourismus“, betonte WK-Präsident Jürgen Mandl.

Andre Pemberger & Martin Golautschnik
Die beiden Kärntner sorgten bei den Skills Austria, den Berufsstaatsmeisterschaften, für Aufsehen: Anlagenelektriker Andre Pemberger, seines Zeichens “Lehrling des Jahres 2016”, von der Treibacher Industrie AG holte sich den 2. Platz. Tischler Martin Golautschnik von der Tischlerei Gomernik erreichte den dritten Platz. Beide werden sich gemeinsam mit Michaela Ehgartner in wenigen Tagen auf den Weg nach Kazan machen und dort um Gold, Silber und Bronze kämpfen.

Foto: WKK/Peter Just