HomeKommunikationsplattform für alle Mitarbeitenden
HomeKommunikationsplattform für alle Mitarbeitenden

Blum setzt neue Maßstäbe

Höchst, 14. Dezember 2021 – Seit über drei Jahren sorgt beim Beschlägehersteller Blum der „Digitale Arbeitsplatz“ dafür, dass Projekte in virtuellen Räumen bearbeitet, Wissen geteilt und News zum Unternehmen auf einer eigens entwickelten Plattform veröffentlicht und gelesen werden können. Dank einer Kooperation mit Microsoft haben nun alle Mitarbeiter alle wichtigen Informationen immer abrufbereit.

Bereits 2018 führte Blum den „Digitalen Arbeitsplatz“ ein, um die virtuelle Zusammenarbeit und den Austausch untereinander sowie den Informationsfluss und den Wissenstransfer unter den über 8.800 Beschäftigten zu erleichtern. Seither werden alle News aus dem Unternehmen und dem persönlichen Umfeld der Mitarbeiter in einer zentralen Plattform für Informationen, Kommunikation und Services zusammengefasst. Mehr als 2.500 arbeiten in den Vorarlberger Werken in der Produktion und haben nicht ohne Weiteres Zugang zu Computern und E-Mail. Die Produktionsmitarbeitenden hatten keinen Zugriff zum „Digitalen Arbeitsplatz“ und erfuhren Unternehmensinformationen über ihre Vorgesetzten oder über ein „Oranges Brett“. Das bedeutete, dass sie persönlich anwesend sein mussten, um an wichtige Informationen zu kommen. Aufgrund massiver Einschränkungen des öffentlichen und beruflichen Lebens während der Corona-Pandemie stellte dies den Beschlägehersteller vor zusätzliche Herausforderungen.

„Wir brauchten eine Möglichkeit, die Mitarbeitenden schnell und effizient zu erreichen und wollten zusätzlich Unklarheiten und Unsicherheiten im Zusammenhang mit Covid-19 abbauen“, erzählt Thomas Hagen, Personalleiter beim Vorarlberger Familienunternehmen. Das Ziel war von Anfang an, eine zentrale Plattform zu schaffen, die als Desktop- und mobile Version läuft, intuitiv ist und für alle Beschäftigten weltweit funktioniert. Mit Microsoft hat Blum den perfekten Partner gefunden, dieses Vorhaben umzusetzen.

Foto: Blum GmbH