HomeRax-Seilbahn:
HomeRax-Seilbahn:

Bernd Scharfegger, Geschäftsführer des Scharfegger’s Raxalpen Resort, blickt auf eine erfolgreiche Wintersaison 2018/19 zurück.

Kurze Auszeit nach erfolgreicher Wintersaison mit Gästeplus

Rax, 16. April 2019 – Die Wintersaison auf der Raxalpe neigt sich dem Ende zu: Noch bis 22. April 2019 befördert die Rax-Seilbahn in den Wiener Alpen in Niederösterreich Gäste auf das Rax-Plateau. Danach folgen die jährlichen Revisionsarbeiten, um den Seilbahnbetrieb sowie die Gastronomie am Berg fit für den kommenden Sommer zu machen. Seilbahnen zählen zu den sichersten Verkehrsmitteln der Welt, „eine regelmäßige Wartung und Bestandsaufnahme ist unerlässlich“, weiß Bernd Scharfegger, Geschäftsführer Scharfegger’s Raxalpen Resort.

Trotz der herausfordernden Witterungsverhältnisse blickt Scharfegger auf eine erfolgreiche Wintersaison 2018/19 zurück. Im Vergleich zur Vorsaison konnte ein Gästeplus von rund 3.200 Schneeschuhwanderern verzeichnet werden (plus 7 Prozent). In den Monaten Februar und März wurden jeweils Rekordergebnisse erzielt. „Wir freuen uns über die positive Entwicklung. Die Rax wird im Winter immer mehr als der Schneeschuhwanderberg wahrgenommen. Diese Trendsportart spricht ein breites Publikum an, ist kostengünstig, leicht erlernbar und eine gesunde Alternative zum Skifahren.“ Die Sicherheit steht dabei nach Scharfegger aber stets im Vordergrund. Gut markierte Wege, mehrere Aussichtsplattformen – darunter die Höllentalaussicht – sowie die qualitätsvolle Hüttengastronomie im Ottohaus oder Raxalm Berggasthof sorgen bei den Gästen für eine willkommene Auszeit vom Alltag. Ab 27. April heißt es dann: Volle Fahrt voraus in die Sommersaison 2019!

Foto: Scharfegger’s Raxalpen Resort