HomeRecycling kennt keine Grenzen
HomeRecycling kennt keine Grenzen

2nd International Saubermacher Waste Management Day

Feldkirchen bei Graz, 8. November 2018. – Am Mittwoch, dem 31. Oktober 2018, fand bereits zum zweiten Mal der International Saubermacher Waste Management Day im Ecoport in Feldkirchen bei Graz statt. Mit dieser Veranstaltungsreihe setzt Saubermacher einen wichtigen Impuls in Richtung internationaler Zusammenarbeit und Vernetzung im Bereich Abfall- und Recyclingwirtschaft. Zahlreiche Vertreter namhafter Universitäten stellten ihre aktuellen Forschungsprojekte im Umwelt- und Abfallwirtschaftsbereich vor und diskutierten zum Themenschwerpunkt „Megatrends in Waste Management“.

Große Bedeutung

Der bereits zum zweiten Mal von Saubermacher initiierte International Waste Management Day steht ganz im Zeichen des internationalen Austausches und der Vernetzung von Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen über die Landesgrenzen hinweg, um die steirische bzw. österreichische Spitzenposition im Umweltbereich weit er zu stärken. Vertreter der Montanuniversität Leoben, Universität für Bodenkultur Wien, Karl Franzens Universität Graz und Universität für Chemie und Technologie Prag gaben Einblick in innovative Konzepte, nachhaltige Lösungen im Abfallmanagement und neue Verwertungstechnologien. Zusätzlich berichteten Vertreter der voestalpine Stahl GmbH und der OMV über technologische Trends im Bereich der Stahlerzeugung und einer neuartigen Technologie, die aus Kunststoff wieder Öl gewinnt. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion wurde unter anderem von Mag. Lukas Mandl, EU-Parlamentsabgeordneter, die Entwicklung der Abfallwirtschaft aus Sicht der Europäischen Union aufgezeigt. Dass das Thema für Österreichs Wissenschaft und Forschung große Bedeutung hat, zeigt sich auch, indem Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Europa, Wissenschaft und Forschung MMag. Barbara Eibinger-Miedl die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen hat und auch persönlich anwesend war.

Foto: Saubermacher/Bühner