HomeSeniorenmesse – Für immer Jung 2018
HomeSeniorenmesse – Für immer Jung 2018

Seniorenmesse Für immer jungEine Seniorenmesse für Jung und Alt? – Klar, denn Vorsorge geht uns alle an!

Graz, 14. November 2018. – Am 10. & 11. November fand in der Halle A der Messe Graz die Für immer Jung 2018, die Messe für Vorsorge und aktive Lebensgestaltung, statt. Die Themenbereiche richteten sich aber nicht ausschließlich an Senioren. Gerade für Angehörige von hilfe- oder pflegebedürftigen Älteren gab es viel zu entdecken. Und auch für die jüngeren Besucher hatte der Schwerpunkt „Vorsorge“ einiges zu bieten. Knapp 5.000 Besucher fanden den Weg aufs Messegelände.

Spaß muss sein

Natürlich geht es bei einer Messe für die Golden Ager um Unterhaltung. Denn wer viel Zeit hat, will diese auch gut nützen. Das Angebot auf der Für immer Jung war enorm: Neben dem nun schon zur Tradition gewordenen Steirischen Generationen Harmonika Wettbewerb, sendete der ORF Steiermark am Sonntag seinen Frühschoppen direkt von der Bühne der Halle A. Und diese Bühne war nicht nur Austragungsort des Frühschoppens und des Harmonika-Contests sondern auch Mittelpunkt der Themenwelt „Geschenk, Handwerk & Tradition“. Hier konnte wahres Brauchtum nicht nur bestaunt und gekauft werden, sondern man hatte auch die Möglichkeit direkt sein eigenes Geschick unter Beweis stellen – wie zum Beispiel beim Adventkranzbinden oder beim Holzzirkus.

Gesundheit & Reisen

Auch der Parcours der Gesundheit mit seinen sieben Stationen überzeugte die Messebesucher. Nicht nur, weil man hier auf einfachste Weise die Eckpfeiler der eigenen Gesundheit auslotsen konnte, sondern auch, weil unter allen Teilnehmern tolle Preise verlost wurden – Konzerttickets für Afrika!Afrika!, die Blue Man Group oder die Paldauer.

Reisen kann man heutzutage mit Arzt, mit Hund, in der Gruppe, im Bus, mit dem Kreuzfahrtschiff und für jeden Geschmack hatte die Für immer Jung etwas zu bieten. Doch neben Reisen erhielten auch andere Freizeitbeschäftigungen gebührend Aufmerksamkeit. Ein eigener Tanzcorner zeigte nicht nur Profitänzer auf der Bühne, sondern half auch Anfängern, die richtige Schrittfolge zu erlernen. Wer sich hingegen eher in der Küche als auf dem Parkett wohl fühlt, der kam zur Kochbühne und ließ sich von den Küchenmeistern in Sachen „Restlessen“ und „Wild“ inspirieren.

Foto: mcg/lue flight