HomeSiemens AG:
HomeSiemens AG:

Analyze MyMachine /Condition um eine dazugehörige Mindsphere Applikation erweitert

Wien, 19. Oktober 2020 – Siemens erweitert seine Edge Applikation Analyze MyMachine /Condition um eine dazugehörige Mindsphere Applikation und demonstriert damit, wie Edgecomputing und Cloudcomputing intelligent miteinander verknüpft werden. Die Sinumerik Edge Applikation Analyze MyMachine /Condition, erstellt anhand hochfrequenter CNC-Daten den mechanischen Fingerabdruck einer Werkzeugmaschine. In der Applikation können Anwender mithilfe flexibel konfigurierbarer Messreihen verschiedene Parameter, wie Steifigkeit, Reibung und Umkehrspiel, in den einzelnen Achsen erfassen und auswerten. Die Messresultate können anschließend visualisiert und mit Referenzdaten verglichen werden.

Die neue ergänzende Mindsphere Applikation erlaubt nun maschinenübergreifende Vergleiche und Auswertungen. Warn- und Serviceschwellen können einzeln für jedes Asset visualisiert werden und die Zustände mehrerer Maschinen über einen längeren Zeitraum überwacht und visualisiert werden. Somit können Anwender auch Abweichungen über eine längere Zeit hinweg feststellen. Auch können Anomalien über verschiedene Maschinen hinweg erkannt werden. Analyze MyMachine /Condition für Sinumerik Edge und für Mindsphere trägt somit dazu bei, kritische Abweichungen früh zu erkennen und Produktionsausfälle aufgrund von bedarfsgerechten Wartungsmaßnahmen zu vermeiden.

Über Siemens Österreich

Siemens zählt in Österreich zu den führenden Technologieunternehmen des Landes und verbindet die physische und digitale Welt — mit dem Anspruch, daraus einen Nutzen für Kunden und Gesellschaft zu erzielen. Das Unternehmen setzt schwerpunktmäßig auf die Gebiete intelligente Infrastruktur bei Gebäuden und dezentralen Energiesystemen, Automatisierung und Digitalisierung in der Prozess- und Fertigungsindustrie sowie intelligente Mobilitätslösungen für den Schienen- und Straßenverkehr.

Foto: Siemens