Home#upperENERGY:
Home#upperENERGY:

Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner und Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer

Präsentation des „OÖ. Energie- und Klima-Maßnahmenplans“

Linz, 28. Juni 2021 – „Die Weichen in der oberösterreichischen Energie- und Klimapolitik sind gestellt. Nun geht es darum, auf dem eingeschlagenen Kurs noch weiter Fahrt aufzunehmen, um das gemeinsame Ziel des klimaneutralen Kontinents Europa bis 2050 zu erreichen. Der vorliegende ‚OÖ. Energie- und Klima-Maßnahmenplan 2030: #upperENERGY‘ ist unsere Roadmap bis zum Jahr 2030. Ziele sind wichtig, aber entscheidend sind die Maßnahmen und vor allem deren Umsetzung. Deshalb haben wir uns bis zum Jahr 2030 einen ambitionierten Maßnahmenplan vorgenommen“, betonen Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner.

Mit dem European Green Deal hat die Europäische Kommission ein ehrgeiziges Programm für die Transformation unseres Energiesystems vorgelegt und eine europaweite Aufbruchsstimmung hervorgerufen. Ziel ist es, die europäische Wirtschaft so umzubauen, dass keine Netto-Treibhausgasemissionen mehr freigesetzt werden, und zugleich die Wirtschaft durch die Energiewende wieder anzukurbeln.

Die zentrale Herausforderung ist die Dekarbonisierung der verschiedensten Bereiche: der Energieversorgung, der Mobilität und der Wirtschaft, insbesondere auch der Industrie. „Diese ist nicht nur Herausforderung für Europa, sie ist insbesondere für Österreich und Oberösterreich eine große Chance – nicht nur durch die Entkoppelung von Wirtschaftswachstum und Ressourcennutzung, sondern auch durch Technologieführerschaft in tiefgreifenden Veränderungsprozessen“, sind Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner überzeugt.

„Jeder Oberösterreicher kann und soll aktiver Teil der Energiewende sein. Deshalb setzen wir Maßnahmen in allen Handlungsfeldern, denn nur gemeinsam werden wir unsere Ziele erreichen“, unterstreichen Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Landesrat Markus Achleitner.

Foto: Land OÖ / Lisa Schaffner