HomeTermine

qualityaustria lädt zum Umwelt- und Energieforum

qualityaustria Umwelt- und EnergieforumQuality Austria lädt am Donnerstag, 29. November 2018 von 09.00 – 18.00 Uhr zum 5. qualityaustria Umwelt- und Energieforum im Haus der Musik, Seilerstätte 30, 1010 Wien!

Wien, 15. November 2018. – Visionäre Experten und Vordenker zeigen beim 5. qualityaustria Umwelt- und Energieforum Wege auf, wie Wirtschaft und Gesellschaft ihren Beitrag zur Kohlendioxidreduzierung leisten können. Thematisiert werden nationale und internationale Klimastrategien, wie zum Beispiel die #mission2030 in Österreich. Die Herausforderung für unser Land lautet: Minus 80 % Kohlendioxid oder der Ausstieg aus der fossilen Energiewirtschaft bis zum Jahr 2050. Experten diskutieren in einer Podiumsdiskussion darüber, ob diese Utopie Wirklichkeit werden kann.

Zudem gibt es praxisgerechte Ratschläge für die nahe Zukunft, denn bereits 2019 wartet ein Pflichttermin auf die vom Bundesenergieeffizienzgesetz (EEffG) betroffenen Unternehmen: die nächste Meldung an die Monitoringstelle.

 

Für immer Jung – Messe für Vorsorge und aktive Lebensgestaltung

Für immer jungDer Eine interessiert sich vielleicht für Reisen mit Gleichgesinnten, der Andere kümmert sich um die Mobilität im eigenen Haushalt. Und der Dritte will seine Liebsten in den besten Jahren einfach gut versorgt sehen. Sie alle finden, was sie suchen – und zwar am 10. & 11. November 2018 auf der „Für immer Jung“

Graz, 29. Oktober 2018. – An den beiden Veranstaltungstagen wird die Messe Graz zum Treff der Generation im besten Alter. Und natürlich für all jene, die Familienmitglieder und Freunde reiferen Semesters betreuen oder sogar pflegen. Neben einem hochkarätigen Vortragsprogramm erwarten die Besucher Schwerpunkte in den Bereichen Leben, Wohnen & Mobilität, Wellness, Beauty & Mode, Gesundheit, Ernährung & Genuss, Fort- & Weiterbildung im Alter, Therapie, Integration & Pflege sowie Freizeit, Hobby & Reisen.

Ein Parcours für die Gesundheit

Ob Blutdruckmessen, Hörtest oder Beckenbodenstärkung, einige Gesundheitsfragen betreffen die Mehrheit aller Golden Ager. Um hier ganz unprätentiös einige der wichtigsten Fragen beantworten zu können, findet auf der Für immer Jung der Parcours der Gesundheit statt. An unterschiedlichen Stationen können direkt vor Ort Tests gemacht werden. Und das Beste: Mit dem Stempelpassgibt es zusätzlich tolle Preisezu gewinnen. Da hat man also doppelt gewonnen. Und weil sich die Wiege der Gesundheit natürlich schon in jungen Jahren findet, kann man altersunabhängig mitmachen.

Das Obergeschoss gehört der Tradition

Während sich die Bühne im Erdgeschoß in einen Laufsteg für Mode und Lifestyle verwandelt, gibt sich das Obergeschoß ganz den Themen Brauchtum, Tradition und Handwerk hin. Neben liebevoll Handgemachtem und netten Kleinigkeiten findet man hier vor allen Dingen jede Menge Musik. Übrigens, auf der Für immer jung-Bühne findet der Steirische Generationen Harmonika Wettbewerb statt. Als besonderes Highlight richtet das ORF Radio Steiermark am 11. November um 11 Uhr einen Frühschoppen aus.

www.fuerimmerjung-messe.at

Foto: MCG/Wiesner

TPA lädt zu Energy Tomorrow Montag, 16. April 2018, 8:30 Uhr – 14:00 Uhr

TPA lädt zu Energy Tomorrow ein. Der jährliche Informationsevent rund um das Thema Energie findet dieses Jahr zum siebten Mal statt

Mit der Veranstaltungsreihe „Energy Tomorrow“ setzt TPA wichtige Impulse in der öffentlichen Diskussion rund um die Energiewende, ihre Chancen und die Hürden am Weg zur Umsetzung.

Aktuelle Themen und spannende Speaker machen aus dem Event am 16. April im Ares Tower einen „Pflichttermin“ für Financiers von Energieprojekten, Entwickler, Betreiber und Abnehmer von Kraftwerksprojekten aus dem Bereich der Alternativ-Energien – und für alle an Zukunftslösungen im Energiebereich Interessierte.

Fresh Content Congress 2018

„Alles außer Mittelmaß“ heißt es am Donnerstag, den 19. April, beim Fresh Content Congress 2018. Von 9 bis 20.20 Uhr werden im Congress in Graz frische Inhalte, neue Ideen sowie Lösungsansätze für die persönliche und unternehmerische Weiterentwicklung präsentiert. Herausragende Speaker wie der Bestsellerautor („Die Durchschnittsfalle“) und Genetiker Markus Hengstschläger, der im wahrsten Sinne ausgezeichnete Vortragende und Software-Unternehmer Manfred Winterheller, der Verkaufsexperte und Buchautor Niklas Tripolt, der YouTube-Star und RechtsanwaltChristian Solmecke, Marketing- und Vertriebsexperte Roman Anlanger („Trojanisches Marketing“) sowie der Gastgeber Harald Kopeter (sein Buch „Fresh Content“ erschien im Herbst 2017) liefern an diesem Tag frische Ideen für das Business, Inspirationen, um andere Wege oder neue Wege zu gehen sowie neue Sichtweisen auf bekannte Fakten.

Tickets sowie nähere Infos finden Sie auf www.fresh-content.at

Foto: FCC

Pappas auf der AutoEmotion Graz 2018

Am zweiten März-Wochenende beginnt der Reigen der Auto-Messen in den Landeshauptstädten und damit der Auftakt zum Frühjahrsgeschäft. Das Autohaus Pappas Steiermark präsentiert bei der AutoEmotion (9.-11. März 2018) ihre fünf starken Marken, Mercedes-Benz, Mercedes-AMG, smart, Jeep und erstmals Maserati. Zeitgleich mit dem Automobilsalon Genf feiern wichtige Mercedes-Benz Neuheiten Österreich-Premiere: An der Spitze ist die neue G-Klasse zu nennen, die seit 1979 in Graz gebaut wird und nun komplett neu entwickelt auf der AutoEmotion Österreich-Premiere feiert. Zudem zeigt Pappas erstmals das neue CLS Coupé. Weiteres Mercedes-Highlight ist der Pickup X-Klasse. Ebenfalls erstmalig präsentiert Pappas Maserati auf der AutoEmotion mit den Neuheiten des Modelljahres 2018. Bei Jeep steht der seit dem Vorjahr verfügbare kompakte SUV Compass im Rampenlicht. Attraktive Angebote, Stichwort Wintersale, runden das Programm vor Ort ab.

Foto: Mercedes-Benz

UELAPE, die Charity-Gala im Zeichen der Demenz

Am Mittwoch, 21. März 2018, findet im großen Minoritensaal in Graz ein Abend zugunsten demenzkranker Menschen und ihrer pflegenden Familienangehörigen statt.

Demenz ist eine der großen Geißeln der Gegenwart. Und vor allem eine der Zukunft. Sie
beginnt mit wiederholten Fragen, setzt sich fort mit Schwierigkeiten bei Alltagstätigkeiten,
geht mit Problemen beim Erkennen von Gesichtern oder bekannten Objekten weiter und
findet  schließlich  mit  Wortfindungs-  und  Bewegungsstörungen  den  Höhepunkt  der
Symptomatik. Derzeit leiden in Österreich etwa 130.000 Menschen an Demenz, für das Jahr 2030 ist ein Anstieg auf das Doppelte prognostiziert. Während im Jahr 1951 noch 120 Personen
im Arbeitsalter auf einen Demenzkranken kamen, reduzierte sich diese Zahl bis 2010 auf
46, wird bis 2020 auf knapp 37 und bis ins Jahr 2030 auf erschreckende 26 sinken!

Viele Alzheimer-Patienten werden solange wie möglich von Angehörigen im häuslichen Umfeld  gepflegt.  Die  meisten  dieser  Ehegatten,  Kinder,  Enkel,  Geschwister  oder weiteren Verwandten leisten Übermenschliches, stellen ihr eigenes Wohlergehen hintan. Um jenen Menschen, die sich dermaßen aufopfern, aber selbst finanziell auf schwachen Füßen stehen, einmal im Jahr einen Erholungsurlaub zu ermöglichen, wurde „UELAPE – Ein  Abend  zugunsten  demenzkranker  Menschen  und  ihrer  pflegenden Familienangehörigen“  initiiert.  Er  soll  helfen,  dass  sie  die  Kranken,  denen  sie  sonst rund um die Uhr zur Verfügung stehen, in dieser Zeit bestmöglich gepflegt wissen.

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im großen Minoritensaal am Mariahilferplatz 3 in Graz. Als Special Guests dürfen Vera Rußwurm Chris Lohner, Gerald Fleischhacker und Opus begrüßt werden.

www.uelape.at

Foto: chrislohner.com

David Reumüller: Johnny Silver – Superposition

Eröffnung: Freitag, 15. September 2017, 18.30 Uhr FreiRaum Eisenerz,Freiheitsplatz 1A

Ausstellungsdauer: bis 27. Oktober 2017, geöffnet jeweils freitags 15.30 – 18.00 Uhr u.n.V.

Der Künstler David Reumüller setzt sich in seiner Ausstellung anhand der Kunstfigur Johnny Silver mit Fragen des Starkults und der Identität auseinander. In der Physik meint „Superposition“ die Überlagerung mehrerer physikalischer Größen. In Reumüllers Konzept bezeichnet der Ausdruck die Verdichtung und Überlagerung mehrer Ebenen einer Identität. Im Falle von Johnny Silver alias Johannes Silberschneider sind es die des scheinbar tatsächlich existierenden Rock’n’Roll-Stars, die des Fans und die des Schauspielers, wobei der Star gleichzeitig sein eigener Fan ist und der Schauspieler sich ohnehin weit weg von sich selbst bewegt. Um es mit Lady Gagas Worten zu sagen: „I’m not real. I am theater.“

Für Reumüller liegt der Reiz gerade im Artifiziellen, in der Präsentation dieser künstlich geschaffenen Person, die beinahe zum Mythos wurde … und die ausgerechnet in Eisenerz ihren Ausgang nahm, wo Silberschneider als Gymnasiast in seine erste Rolle – die des Musikers – schlüpfte und sich dabei gekonnt die Posen, Attribute und Attitüden von Stars aneignete.

In der Ausstellung, die im März 2017 kuratiert von Günther Holler-Schuster im studio der Neuen Galerie Graz präsentiert wurde, treibt Reumüller – selbst Musiker und Begründer des Rockarchivs Steiermark – die Inszenierung weiter und dekonstruiert gleichzeitig das Rollenspiel. Johannes Silberschneider wird bei der Eröffnung persönlich anwesend sein.

www.eisenerZ-ART.at

Von China bis Brasilien: Urlaubspiraten stellen fünf Bierfestivals vor

Cheers, Prost, Salud: Zum Oktoberfest reisen Mitte September wieder viele tausende Touristen nach München, aber auch außerhalb Deutschlands gibt es in nächster Zeit einige Bierfestivals, die einen Besuch wert sind. Anlässlich des Internationalen Tags des Bieres am 04. August 2017 empfehlen die Urlaubspiraten fünf Bierfestivals, die bei Bierfans fest auf der Agenda stehen sollten.

Qingdao International Beer Festival

Wer gerade in Asien unterwegs ist, der sollte sich das größte Bierfest des Kontinents auf keinen Fall entgegen lassen. Vom 4. bis 27. August 2017 dreht sich in der Hafenstadt Qingdao im Osten der Volksrepublik China alles um das Thema Bier. Denn Qingdao ist die Bierhauptstadt des Landes, hier wird in China am meisten Bier produziert. Seit das Festival 1991 anlässlich des 100. Geburtstags der Stadt das erste Mal stattgefunden hat, wurden dort bereits über 200 verschiedene Biersorten angeboten. Von Jahr zu Jahr ist das Fest gewachsen und immer mehr Brauereien sind dazu gestoßen. Denn im Gegensatz zum Oktoberfest in München können beim „Qingdao International Beer Festival“ nicht nur chinesische Brauereien, sondern auch ausländische teilnehmen. Während des 16-tägigen Festivals gibt es eine Lichtershow, eine Parade, eine Robotershow und einige Konzerte. Übrigens: Besucher des Festivals können sich das Qingdao Beer Museum kostenlos anschauen!

Great British Beer Festival

Nicht ganz so weit müssen Bierfans reisen, wenn sie mal Lust auf ein Ale haben. Denn Anfang August heißt es: Cheers in Großbritannien! Das englische Brauwesen hat eine lange Tradition und dort gibt es wie auch in Irland, Schottland und Wales das berühmte obergärige Bier. Wer kein Ale-Fan ist, der wird aber auf dem „Great British Beer Festival“ sicherlich ein Bier nach seinem Geschmack finden. Das beliebte Bierfest findet mittlerweile zum 40. Mal in London statt. Vom 8. bis 12. August 2017 können sich die Besucher die verschiedensten Biersorten schmecken lassen, sich durch das leckere Essen probieren oder bei den Pub Games mitmachen. Auf der Festival-Homepage steht, welche Biere glutenfrei sind. Auch vegane Biere können angefragt werden. Besucher können an Bier-Tasting-Sessions teilnehmen und dem Bier-Champion von Großbritannien Roger Protz über die Schulter schauen.

Belgian Beer Weekend

Ein Wochenendausflug nach Brüssel lohnt sich besonders vom 1. bis 3. September 2017, denn dann findet auf dem Grand Place zum 19. Mal das „Belgian Beer Weekend” statt. In diesem schönen Ambiente, umgeben von gotischer Architektur, ist der perfekte Beginn eines gelungenen Wochenendes, ein gutes belgisches Bier zu trinken und die neuesten Sorten der großen und kleinen Brauereien zu testen. Historische Brauereiwagen und Pferdegespanne zeigen den Besuchern, wie das belgische Bier früher transportiert und ausgeliefert wurde. Die Brauereien veranstalten auch Paraden und es gibt musikalische Unterhaltung. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Great American Beer Festival

Kurz nach dem Ende des Oktoberfests geht es für Bierfans nach Colorado. Dort findet nämlich vom 5. bis 7. Oktober 2017 das „Great American Beer Festival“ statt. Besucher bekommen landesweit die größte Auswahl an US-Biersorten angeboten und können sich durch die Angebote der Brauereien probieren: Es stehen 3.500 verschiedene Sorten von 800 Brauereien zur Auswahl. Dazu zählen auch glutenfreie und glutenreduzierte Biersorten. Das Festival findet seit 1982 in Denver statt und verzeichnet Jahr für Jahr einen großen Besucheransturm. Tickets kosten – Bier inklusive – rund 85 Dollar.

Blumenau Oktoberfest

Das Oktoberfest ist ein weltweiter Exportschlager. Überall auf der Welt wird gern zur Blasmusik geschunkelt, bayerisches Essen und Bier verkostet – selbst in Brasilien. Beim Blumenau Oktoberfest, das vom 5. bis 23. Oktober 2017 zum mittlerweile 33. Mal in der brasilianischen Stadt Blumenau stattfindet, sind die europäischen Wurzeln deutlich spürbar. Die im Südosten Brasiliens im Bundesstaat Santa Catarina gelegene Stadt wurde am 2. September 1850 vom deutschen Apotheker Hermann Bruno Otto von Blumenau gegründet. Das erste Oktoberfest der Stadt fand 1983 statt, als nach einer Flutkatastrophe die Stimmung in der Bevölkerung gehoben und die deutsche Kultur gefeiert werden sollte. Die Besucher erwartet ein sehr buntes Fest mit viel Musik, Tanz und natürlich Bier. Bierfans aufgepasst: Das brasilianische Bier ist etwas leichter als das deutsche, also eine neue Geschmackserfahrung für den Gaumen. Die lokalen Biersorten heißen „Eisenbahn“, „Bierland“, „Wunderbier“, „das Bier“ und „Gaspar“. Dazu servieren die Einwohner Blumenaus Kassler, Eisbein und Marreco Rehceado, ein für die Region typisches Gericht: Gans mit Reis und Blaukraut. Bei diesem Oktoberfest vermischt sich aber die bayerische Kultur an so mancher Stelle mit der brasilianischen. So sieht man bei den Tänzern neben den Polka- und Walzerschritten auch Sambabewegungen. Urlauber können bei einigen Wettbewerben mitmachen, wie zum Beispiel bei diesem: Jeden Abend trinken Bierfans 600 Milliliter Bier um die Wette und die jeweiligen Gewinner treten am Ende des Festes noch einmal gegeneinander an. Am letzten Sonntag wählen die Besucher die Oktoberfest-Prinzessin, die im kommenden Jahr die lokale Kultur vertreten soll, das ist dann aber doch eher etwas für die Einheimischen.

Foto: pixaba

7. Grazer Forum Unternehmenssanierung:

Mehr als 80 % der Insolvenzen vermeidbar

Diese Zahl zeigt den aktuellen Handlungsbedarf auf: Das Consulting Team Graz nimmt diese Fakten zum Anlass und lädt daher am 1. Juni 2017 zum „7. Grazer Forum Unternehmenssanierung“.

Aus der Statistik des KSV lässt sich ableiten, dass eine Vielzahl der Unternehmen bei rechtzeitiger Unterstützung vor der Insolvenz gerettet werden könnte. Für die Wirtschaft ist es daher von immanentem Interesse, dass Krisenunternehmen möglichst früh professionell bei der Bewältigung ihrer Probleme unterstützt werden, um die negativen Auswirkungen von Insolvenzen zu vermeiden.

Experten-Forum in Graz am 1. Juni 2017

Bei der in dieser Form in Österreich einzigartigen, größten Veranstaltung – dem 7. Grazer Forum Unternehmenssanierung – treffen sich SanierungsexpertInnen aus unterschiedlichen Berufsgruppen zu Fachvorträgen und einem interdisziplinären Erfahrungsaustausch.

Mehr Informationen

www.sanierungsforum.at

www.consulting-team.at

MORPHOSIS // 5. – 8. Mai 2017

Nach dem Erfolg von „Slow“ öffnet Schloss Hollenegg seine Türen erneut für die Design- Ausstellung „Morphosis“: eine Design-Ausstellung zur Veränderung durch die Evolution.

Von Freitag, 5. Mai bis Montag, 8. Mai 2017, im Rahmen des Designmonats Graz, haben Besucherinnen und Besucher täglich von 11:00 bis 17:00 Uhr die Möglichkeit, durch die Räumlichkeiten des Schlosses zu schlendern. Während der Ausstellung entdecken sie neben Antiquitäten die Objekte des zeitgenössischen Designs von 20 nationalen und internationalen Designerinnen und Designern in Räumen, die üblicherweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

Durch die Designobjekte wird die Ausstellung, kuriert von Alice Stori Liechtenstein, das Konzept von Morphosis erklären und entdecken. Dabei handelt es sich um die Art und Weise, wie sich Organismen verändern oder entwickeln. Meist sind wir uns dieser Veränderung nicht bewusst, weil sich Organismen, unbewegliche Objekte, Gewohnheiten und Kulturen in kleinen Schritten verändern, indem sie sich anpassen und in etwas Neues verwandeln, und von externen Faktoren in eine Richtung gelenkt werden.

Designers in Residence

Die Ausstellung bietet außerdem die Gelegenheit, die Designinstallationen als Früchte des Residenzprogramms 2016 von Stephanie Hornig und Lex Pott zu begutachten. Diese werden im Rahmen des Designmonats Graz erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Foto: Federico Floriani

No comments

Sorry, the comment form is closed at this time.